Diese Additionshilfe war im letzten Jahr meine erste DIY- Bastelaktion.

Ihr braucht dafür nur eine kleine Kiste oder Schachtel (meine ist vom großen Schweden), ein paar Murmeln/ Muggelsteine* und beschreibbare Magneten* sowie leere Klopapierrollen (die ihr noch anmalen könnt).

Dann klebt ihr die beiden Rollen in den Deckel und befestigt ein wenig Magnetklebeband* an der Vorderseite der Kiste. Die beschreibbaren Magnete könnt ihr mit Non- Permanent- Markern mit Aufgaben versehen. Man kann natürlich auch nur einen Magneten festkleben und diesen dann immer wieder neu beschriften. Der Vorteil von mehreren Magneten ist natürlich, dass man mehrere Aufgaben vorbereiten kann.


Gerade im Zahlenraum bis 10 sollten die Aufgaben im Additions- sowie Subtraktionsbereich flüssig gelöst werden können. Dafür muss viel geübt werden. Damit das Üben nicht langweilig wird, muss man sich immer wieder was Neues einfallen lassen. Bei meiner Referendariatsklasse kam diese Wiederholungsübung wirklich super gut an.

PS: Wenn man die Klorollen etwas beschneidet, sodass die Kiste noch zugeht, kann man das Material auch ganz wunderbar verstauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.