Passend zu meiner kommenden Unterrichtsreihe zu den Sinnen, habe ich ein flexibles Memory® gebastelt. 👩🏼‍🏫

Flexibel, weil man es in verschiedenen Ausführungen anwenden kann:
1️⃣ alle Karten zusammen
2️⃣ nur die Sinnesorgane als Spiel
3️⃣ Pärchen mit gleichen Bildern 👅👅
4️⃣ Pärchen mit Sinnesorgan & Bild 👅🍫
5️⃣ jeder Sinn einzeln als Spiel

Ich habe hier ausschließlich Piktogramme verwendet, die meine Schüler:innen bereits im Vorfeld kennen gelernt haben. Das Memory® soll dann den entsprechenden Wortschatz und gleichzeitig die Kenntnisse zu den Sinnen festigen. 👩🏼‍🏫

Die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten können je nach Lernniveau und Kenntnissen angewendet werden. Dadurch sind sie als Stundenbeginn, Stundenende sowie didaktischer Puffer einsetzbar.

Das Material habe ich mit dem WorksheetCrafter erstellt [unbezahlte unbeauftragte Werbung]. Es ist in der Tauschbörse zu finden, wenn man nach quergedacht__ sucht. Man bekommt als Refi/ Studi übrigens einen fetten Rabatt, wenn man das Programm während des Refs/des Studiums kauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.